Neue Motive von »Metamorpha« mit Nane & makeup-artist Servullo
#identity #macedonia #yoga #yugo #gold #portraitphotography

[…] Die Porträts von »Metamorpha« betreten einen Raum, in dem der verborgenen Teil einer Persönlichkeit liegt. Ein Bereich, in dem die eigenen kulturelle und emotionale Identität, ein zweites Gesicht, eine innere Identifikation des Menschen, ruht. Jeder Mensch trägt verschiedene Gesichter oder Facetten der eigenen Persönlichkeit in sich, die unterschiedlich stark ausgeprägt oder in der Eigenwahrnehmung realisiert werden. Die fotografische Folge aus sich überlagernden, nahezu identischen Abbildungen, bringt mysteriöse innere Wandlungsmöglichkeiten oder etwas Verdecktes in der Persönlichkeit zum Durchschein und spiegelt sich im Bildnis von Metamorpha wieder. […]

Instagram: York Wegerhoff / the final narrative

 


 

Schattiges Licht – 25 Jahre Dayton
„Too many are still fighting the bosnian war“

Ein fotografisches Projekt von York Wegerhoff im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie – EMOP Berlin

gezeigt in einer gemeinsamen Ausstellung mit

Backyard of Europe
fotografiert von Melanie Sapina

Preview | Donnerstag, den 08. Oktober von 18 – 20 Uhr
Vernissage | Freitag, den 09. Oktober 2020 um 19.00 – 21.30 Uhr
1. Ausstellungstag | Samstag, den 10. Oktober 2020 von 15.00 – 18.00 Uhr
Ausstellung | 10.10. bis 23.11.2020 verküzt bis zum 06.11.2020
Ort | Kulturinstitut Südost Europa Kultur e.V., Großbeerenstraße 88, 10963 Berlin
Öffnungszeiten | Mo – Fr von 9.00 bis 17.00 Uhr
zusätzlicher Ausstellungstag | Samstag, den 31. Oktober von 15.00 bis 18.00 Uhr in Anwesenheit der /des Fotograf_in
Finissage | 23. November 2020 von 17.00 – 20.00 Uhr ABGESAGT, wegen der aktuellen Bestimmung zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie

weitere Informationen unter:
EMOP-Berlin 2020 / Schattiges Licht
www.suedost-ev.de/
Melanie Sapina / Instagram
Schattiges Licht – 25 Jahre Dayton / www.york-wegerhoff.de
York Wegerhoff / Instagram

 


 

Taped In »Berlin« Kataloge, Unikate, Material: digital Print, taped c-prints, Format: 22 x 21 cm
Eine kleine Auswahl an Seiten von drei Katalogen, die ich mit eingetapten Aufnahmen, die in den Serien nie veröffentlicht wurden, erweitert habe.
It is a small selection of pages from the three extended books of »Berlin« with taped in images never got published within the series

 


 

IOM ( Internationale Organisation for Migration / UN ) district Bira in the Bosnian city Bihac.
»It is raining. The security is calling the manager of the Facilitiy, Amira H., to the entrance gate. A soacking wet young man is standing of the other side of the iron grid. „Mam, can I come in?“ „No, it is not possible, the place is full.“ „Mam, I am hungry. Can I have something to eat?“ „No, there is no more food.“ „I don‘t know would to do, where I can go? Can you help me?“ „No, I don‘t know either what you can do.“ The situation of the Migrants at the EU external border gives everyone a role they never had asked for. It doesn’t matter at which side of the gate. Amira H. is telling me this story and adds on top: „ my heart was hurting leaving this young man outside. There was so much rain. I can’t act another way. The capacity is exgausted and we are in a overcrowed circumstances with more than 2000 migrants. I can’t make any exception, too many are standing in front of this gate every day. […]
All migrants, who do not get access to one of the facilities of the IOM, have to stay in homelessness in a wild camp, like in the ruins of the „factory“ in Bihac or around the „bus station“ in Tuzla. They are many more places like that and hundreds are trying to survive without any support. Among them are many unaccompanied minor! There will be thousands of migrants more soon. The authorities deny the IOM to expand the capacity of the facilities.
The situation of the migrants on the Balkan route, in the Greek camps and at the Turkish-Greek border is a Humanitarian emergency. The circumstances of the Coronavirus makes the situation even more terrible. The time has come to ring the alarm for Humanitarian aid: Push The Button Now!

www.facebook.com/YorkWegerhoffFotografie/
Instagram: York Wegerhoff / the final narrative



 


 

Finissage der Ausstellung »Bosnien und Herzegowina – Bestandsaufnahme«

Anlässlich der Finissage:
Prisma Migration – ein Podiumsgespräch– ein Podiumsgespräch unter dem Titel
“Der Westbalkan: Sackgasse für MigrantInnen und Arbeitskräfte-Reservoir der EU” Das Thema Migration bricht sich vielseitig in Bosnien und Herzegowina. Die gestrandeten MigrantInnen der Balkanroute, die auf lebensgefährlichen Wegen versuchen über die grüne Grenze in die EU einzureisen. Deren teilweise menschenunwürdige Unterbringung und die überforderte und überlastete Bevölkerung vor Ort. Dazu kommt die seit Jahren laufende Abwanderung der lokalen Bevölkerung, bedingt durch die gesellschatlliche und wirtschaftliche Perspektivlosigkeit. In allen Fällen verhindern nationalistische Interessen in der Politik mit ihren korrupten Strukturen eine Verbesserung der Missstände.

Finissage24.1.20 ab 17.00 Uhr
Prisma Migration│24.1.20 um 18.30 Uhr
Ort │ südost Europa Kultur e.V., Großbeerenstraße 88, 10963 Berlin
Veranstaltung│ https://www.facebook.com/events/1309323232572773/

Es diskutieren:
Vernesa Berbo, Schauspielerin, Autorin, Musikerin, 1992 aus Sarajevo nach Deutschland geflüchtet
Nina Werneke, Interkular Berlin, Integration und Förderung von Geflüchteten
Christian Jakob, Soziologe und Redakteur bei der Tageszeitung (TAZ), Mitautor des Buches
Europa macht dicht – Wer zahlt den Preis für unseren Wohlstand?“
Moderation: Rüdiger Rossig, Leiter der Redaktion bosnisch/kroatisch/serbisch der Deutschen Welle

weitere Informationen unter:
www.suedost-ev.de/
www.york-wegerhoff.de/portfolio/bosnien


Foto 1: Zavalje ( Bihac, Una-Sana-Kanton ) Migranten auf dem Weg zur EU Außengrenze
Foto 2: Gasko – die Ostherzegowina ist besonders stark von der Abwanderung betroffen

 


 

»Berlin – 3 A.M.« ( Serie in Bearbeitung / work in progress )

Instagram: York Wegerhoff / the final narrative


 

30 Jahre Fall der Mauer. “Wir malen gegen den Abriß!“ Lisa Brown und Thierry Noir, Berliner Mauer, Potsdamer Platz 1998. Meine ersten Auftragsporträts vor 21 Jahren.

Instagram Album “Wir malen gegen den Abriß”


 

“Gedanken zu Srebrenica” aus der laufenden Ausstellung
»Bosnien und Herzegowina – Bestandsaufnahme«.

“Klare Luft durchzieht die Straßen von Srebrenica. Es ist ein sehr leiser Ort. Nur das Bellen der wilden Hunde und das Hacken von Holz sind in diesen warmen Frühlingstagen zu hören. Das Städtchen, in einem engen Talkessel am Rand der östlichen Wälder Bosnien und Herzegowina in der Republika Srpska gelegen, ist in seiner Infrastruktur wieder aufgebaut. Drei Jahre Belagerung und Beschuss aus den Bergen und die Einnahme der Schutzzone der UN im Juli 1995 durch die Truppen der Republika Srpska, hatten den Ort weitestgehend in seiner baulichen, wie auch in seiner gesellschaftlichen Struktur zerstört. Die einst reiche Silberstadt ist im Vergleich der Einwohner-zahlen von 1991 und 2013 mit einem Bevölkerungsverlust von 2/3 eingeschrumpft.” […]


 

»Bosnien und Herzegowina – Bestandsaufnahme« │Ein fotografisches Mosaik

Vernissage 25 Oktober 2019 um 19.00 Uhr
In Bosnien ist es so. Es wird viel gesungen. Überall wo du dort hinkommst hörst du Menschen singen. Sobald sie zu zweit zusammen kommen, fangen sie an zu singen. Überall, jeder Zeit! Wie herrlich!“
Vernesa Berbo zu zweit mit Amira Berbo, alte Lieder werden jung gesungen.

https://www.facebook.com/events/2580939521982781/

Ausstellung 28.10.19 bis 24.01.2020
Ort │ südost Europa Kultur, Großbeerenstraße 88, 10963 Berlin
Öffnungszeiten Mo – Fr von 9.00 bis 17.00  Uhr

www.suedost-ev.de/
www.york-wegerhoff.de/portfolio/bosnien

Partisanen Denkmal “Medeno Polje”

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

»Metamorpha« im Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbadener Fototage 2019 “Grenzgang Fotokunst” vom 17.8. – 01.09.2019

www.wiesbadener-fototage.de
www.york-wegerhoff.de/portfolio/metamorpha

Instagram: York Wegerhoff / the final narrative


 

Ausstellung im Oktober:
»Bosnien und Herzegowina – Bestandsaufnahme« Ein fotografisches Mosaik

Vernissage: 25 Oktober 2019 um 19.00 Uhr
Ort: südost Europa Kultur, Großbeerenstraße 88, 10963 Berlin

www.york-wegerhoff.de/portfolio/bosnien

Ausschnitt Pt.2, März / April 2019 © York Wegerhoff

 


 

Anna Calvi, Berlin Januar 2019 © York Wegerhoff

Instagram: York Wegerhoff / the final narrative

 


 

“Der Großteil der Materie des Universums besteht aus einem unsichtbaren Stoff, der nicht von den bekannten Elementarteilchen der normalen Materie gebildet wird. Diese dunkle Materie ist unter anderem dafür verantwortlich, dass Galaxien nicht infolge ihrer Rotation auseinanderbrechen. Doch bislang sind alle Versuche gescheitert, die als Wimps (Weakly Interacting Massive Particles) bezeichneten, hypothetisch schwach wechselwirkenden, massiven Teilchen der dunklen Materie aufzuspüren oder abzulichten.” Richard Gaitskell, Lux-Kollaboration

Instagram: York Wegerhoff / the final narrative

 


 

Bosnien und Herzegowina – Bestandsaufnahme │Pt.1 / Bosnia and Herzegovina –  current situation │Pt.1  ( in progress )

Bosnien und Herzegowina befindet sich im 23. Jahr nach dem Friedensabkommen von Dayton, das im Dezember 1995 die Kampfhandlungen des blutigen Bürgerkriegs beendete. Der Vertrag von Dayton ist zu einer komplizierten Verfassung geworden, die ein einheitliches Parlament in Sarajevo vorgibt, aber keine nationale Einheit mit sich führt. Die dokumentarischen Schwarzweißfotografien spiegeln ein erzählendes Bild der aktuellen Situation Bosnien-Herzegowinas wider. Im Mittelpunkt der Aufnahmen stehen die Beobachtungen auf eine Staatsentwicklung und ihre Nachkriegsgesellschaft, dessen Verlauf offen ist. [ … ]

www.york-wegerhoff.de/portfolio/bosnien

Ausschnitt Pt.1, April 2018 © York Wegerhoff

 


 

»photography is my voice« Galerie A Spiren, Strassen / Luxembourg